Teaser

Weltreise 3. Tag

Heute überlegten wir uns, was wir können und staunten, was die anderen können. Als dann Emma ganz traurig zu uns kam. Sie sucht seid drei Tagen den Jona und findet ihn einfach nicht ☹. Wir halfen wir rufen, als plötzlich Jona aus dem Wasser kam! Er wusste selber nicht wie lange er weg war, er wusste nur, dass er lange weg war, viel gebetet hatte und ganz fest stank! Nun ja, er hat gemerkt, dass Gott ihn braucht und hat sich nun mit Emma auf den Weg nach Ninive gemacht!

Wir bastelten Gebetswürfel, spielten Räuber und Poli, zeichneten und genossen den feinen Zmittag. Den Nachmittag verbrachten wir in der Turnhalle bei einer kräftigen Metzgete und freiem Turnen. Im Anschluss gingen wir in die Kirche und zum Abschluss genossen wir feinen Kuchen zum Zvieri. Wir sind gespannt, was Jona morgen in Ninive erleben wird.